Zum Hauptinhalt springen

DIE BESTEN GRILLREZEPTE. HIER!

Rezepte von Grillprofis und Food-Bloggern...und wieso nicht von dir? Erstelle dein Lieblingsrezept!

Ratatouille

Ralph de Kok

Aus dem Napoleon Grillbuch "So grillt die Welt". © Christian Verlag/Foto: Julia Hildebrand & Ingolf Hatz Photography

Zubereitungszeit

1 h

Vorbereitungszeit

< 0.5 h

Schwierigkeit

mittel
Ratatouille

Zutaten

Für 4 Personen als Beilage

1 gelbe Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
½ Aubergine
1 Zwiebel
2 Tomaten
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Basilikum
2 Zweige Thymian
1 EL Rotweinessig
1 Zucchini
Olivenöl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Den Grill auf eine Temperatur von 200 °C erhitzen. Die gelbe sowie die grüne Paprikaschote direkt in die Kohlen legen, bis die Schale beginnt, schwarz zu werden. Die Paprikaschoten dabei alle paar Minuten wenden. Die geschwärzten Paprikaschoten herausnehmen und abkühlen lassen.

2. Die Aubergine in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese mit Salz bestreuen. Nach 5 Minuten die abgegebene Flüssigkeit mit Küchenpapier abtupfen. Die Zwiebel schälen und in etwa 5 mm dicke Ringe schneiden. Die Auberginenscheiben und die Zwiebelringe mit etwas Olivenöl bepinseln. Diese 8–10 Minuten bei einer Temperatur von 200 °C rösten. Dann vom Grill nehmen, in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.

3. Die schwarz verbrannte Haut von den Paprikaschoten abziehen. Die Kerne herausnehmen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Paprikawürfel in die Schüssel zu den Auberginen und Zwiebeln geben. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und zu dem Gemüse in der Schüssel geben. Die Knoblauchzehen schälen, sehr fein hacken und über das Ratatouille geben. Die Basilikumblätter und die Thymianblättchen klein hacken. Die Kräuter zu dem Gemüse geben. Das Ratatouille vorsichtig vermischen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und Rotweinessig abschmecken.

4. Die Zucchini längs in 2–3 mm dünne Scheiben schneiden und salzen. Nach 5 Minuten die ausgetretene Flüssigkeit abtupfen. Die Zucchinistreifen mit Olivenöl bestreichen, auf den heißen Grillrost legen und bei hoher Hitze grillen. Nach ca. 2 Minuten die Zucchinistreifen vom Grillrost lösen, um 45 Grad drehen und auf derselben Seite erneut grillen. (So entsteht ein dekoratives Rautenmuster.) Die Zucchinistreifen nicht wenden, sondern sofort vom Grill nehmen. Jeden gegrillten Zucchinistreifen mit dem Rautenmuster nach außen zu einem Zylinder aufrollen. Die Enden mit einem kleinen Holzspieß fixieren. Diese Zylinder mit der Öffnung nach oben in eine Aluminiumschale stellen. Das Ratatouille einfüllen. Vor dem Servieren kurz bei einer Temperatur von 150 °C–180 °C erhitzen.

Teilen

Bewerten

Ähnliche Rezepte

Zurück