Zum Hauptinhalt springen

DIE BESTEN GRILLREZEPTE. HIER!

Rezepte von Grillprofis und Food-Bloggern...und wieso nicht von dir? Erstelle dein Lieblingsrezept!

Roastbeef mit gegrillten Austernpilzen

Andreas Rummel

Aus dem Napoleon Grillbuch "Die hohe Schule des Grillens" © Christian Verlag/Foto: Carolin Friese

Zubereitungszeit

0.5 h

Vorbereitungszeit

1 h

Schwierigkeit

schwer
Roastbeef mit gegrillten Austernpilzen

Zutaten

Für 4 Personen

1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
800 g Roastbeef am Stück mit Fettschicht
6 Zweige Thymian
Koriandergrün zum Garnieren

Für die Austernpilze
20 gleich große Austernpilze
1 unbehandelte Zitrone
4 EL Olivenöl
2 TL Sojasauce
1 EL süße Chilisauce
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
1 Msp. Senf

Zubereitung

1. Die Pilze für 15 Minuten in eine Schüssel mit warmem Wasser legen. Währenddessen die Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und beides mit dem Olivenöl, der Sojasauce, der Chilisauce, je einer Prise Salz und Pfeffer, dem Knoblauch, dem Senf und der Frühlingszwiebel verrühren.

2. Die Pilze aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen, in die Marinade legen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Währenddessen das Roastbeef parieren und den Fettdeckel in kleine Würfel schneiden. Das Fett mit den anderen Abschnitten und dem Thymian in eine Aluschale oder einen Topf geben und auf dem Grill auslassen.

4. Das Fleisch in vier gleich große Steaks schneiden und diese mit dem etwas abgekühlten Fett nebeneinander in einen Sous-Vide-Beutel legen. Den Kochbeutel vakuumieren oder die Luft herausdrücken. In einem Topf Wasser auf 55 °C erhitzen oder ein Sous-Vide-Gerät verwenden. Den Beutel hineinlegen und das Fleisch darin 1 Stunde sous-vide garen. Das gegarte Fleisch aus dem Beutel nehmen und bei großer Hitze auf den Grill legen, sodass es nur noch ein Branding bekommt.

5. Die Pilze aus der Marinade nehmen und von der Oberseite grillen. Währenddessen mit Marinade betupfen. Die Pilze mit dem Fleisch auf vier Tellern anrichten und mit frisch gehacktem Koriandergrün bestreuen.

Teilen

Bewerten

Ähnliche Rezepte

Zurück