Zum Hauptinhalt springen

DIE BESTEN GRILLREZEPTE. HIER!

Rezepte von Grillprofis und Food-Bloggern...und wieso nicht von dir? Erstelle dein Lieblingsrezept!

Thüringer Rostbrätel mit Schmorzwiebeln und Röstbrot

Andreas Rummel

Rezept zum Video im Bereich "Grill TV"

Zubereitungszeit

0.5 h

Vorbereitungszeit

2 h

Schwierigkeit

leicht
Thüringer Rostbrätel mit Schmorzwiebeln und Röstbrot

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Thüringer Rostbrätel

4 Nackensteaks, daumendick
1 Steaker oder Fleischklopfer
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 EL Senf
0,2l Bier
Salz
Pfeffer

Für die Schmorzwiebeln

Zwiebelringe von 2 Zwiebeln
50ml Bier
Salz
Pfeffer
1 Tl Butter
1 Tl Senf
Olivenöl

Für das Röstbrot

4 Scheiben Graubrot
2 Knoblauchzehen
1 Tomate
Olivenöl

Zubereitung

Rostbrätel

1. Die Fleischstücke steakern und leicht salzen.

2. 10 Minuten das Salz einwirken lassen. In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Zwiebel schälen und mit einer Reibe fein reiben.

3. Senf und Bier dazu geben und gut verrühren. Die Steaks darin einlegen und mindestens 2 Stunden marinieren lassen.

4. Die Marinade abtupfen und dann die Steaks bei direkter hoher Hitze unter mehrfachem Wenden ca. 15 Minuten grillen.

5. Die Steaks vom Grill nehmen und noch einmal nach Geschmack salzen und pfeffern.

Schmorzwiebeln

1. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln dazu geben und 10 Minuten köcheln lassen.

2. Das Bier, den Senf, eine Priese Salz und Pfeffer dazu geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

3. Zum Schluss die Butter dazu geben, alles gut verrühren und servieren.

Röstbrot

1. Das Graubrot auf dem Grill toasten.

2. Auf dem krossen Brot zuerst den Knoblauch und die Tomate verreiben und anschließend ein paar Tropfen Olivenöl darauf geben.

Teilen

Bewerten

Ähnliche Rezepte

Zurück