Zum Hauptinhalt springen

DIE BESTEN GRILLREZEPTE. HIER!

Rezepte von Grillprofis und Food-Bloggern...und wieso nicht von dir? Erstelle dein Lieblingsrezept!

Reisburger

Andreas Rummel

Aus dem Napoleon Grillbuch "Fingerfood vom Grill" © Christian Verlag/Foto: Dirk Tacke

Zubereitungszeit

0.5 h

Vorbereitungszeit

< 0.5 h

Schwierigkeit

leicht
Reisburger

Zutaten

Ergeben 10 Stück

200 g Sushireis, nach Packungsanleitung zubereitet
250 g Rinderhackfleisch (20 % Fett)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
50 g Butter
50 ml Sojasauce
1 Bund große Radieschen
1 Salatgurke (oder 2 Vespergurken)
100 g Mayonnaise
1 TL Wasabipaste
Öl für die Gussplatte

Zubereitung

1. Den Sushireis auf einem befeuchteten Schneidbrett 2 cm dick ausstreichen (oder ein Nudelholz verwenden). Mit einem Anrichtring (4 cm Durchmesser) 20 „Buns“ ausstechen.

2. Das Hackfleisch salzen und pfeffern und auf einem feuchten Schneidbrett ebenfalls etwa 2 cm dick ausstreichen. Mit dem Anrichtring insgesamt zehn Pattys ausstechen und kühl stellen.

3. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen, die Sojasauce hinzufügen und gut unterrühren. Warm stellen.

4. Aus den Radieschen zehn Scheiben mit etwa 4 cm Durchmesser herausschneiden, diese leicht salzen. Die Gurke so dick schälen, dass auch sie einen Durchmesser von etwa 4 cm hat, dann in zehn etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden und das weiche Innere mit den Kernen entfernen.

5. Die Mayonnaise mit der Wasabipaste vermischen.

6. Die Reisbuns nur auf einer Seite auf einer gefetteten Gussplatte anbraten, bis der Reis angebräunt ist. Die Hackfleischpattys unter zweimaligem Wenden etwa 10 Minuten auf der Gussplatte direkt grillen, bis sie braun und kross sind.

7. Auf zehn Reisbuns (angebratene Seite nach unten) je eine Radieschenscheibe und ein Patty geben, darauf einen Gurkenring legen. Die Mitte der Gurkenringe mit der Wasabimayonnaise füllen und einen zweiten Reisbun aufsetzen (angebratene Seite nach oben). Die Burger mit der warmen Sojabutter begießen, einen Spieß zum Fixieren hindurchstecken und sofort servieren.

Teilen

Bewerten

Ähnliche Rezepte

Zurück